DIE KUNST ZUM LITERARISCHEN SIMROCK-FREILIGRATH-WEG

Einleitung

DIE KUNST ZUM LITERARISCHEN SIMROCK-FREILIGRATH-WEG

der Karl-Simrock-Forschung, Bonn
für Maler - Zeichner - Radierer - Lithographen - Holzschneider

Die Arbeiten wurden vom 27. August bis 29. September 2002 erstmals im "Literarischen Kunstsalon" im Foyer des Rathauses von Bad Honnef am Rhein unter dem Titel "100 überraschende Werke" gezeigt. Die Eröffnung war am Montag, dem 26. August 2002, 19.00 Uhr, am Tag der Wegeinweihung vor zwei Jahren und zwei Tage vor Simrocks 200. Geburtstag. Weitere Informationen und Kontaktadressen zum Erwerb der Bilder erhalten Sie von der
Karl-Simrock-Forschung, Postfach 20 11 42, 53141 Bonn, Tel. 0228/9028806, Fax 0228/9340218

Bürgermeister Peter Brassel in seiner Rede zur Ausstellungseröffnung: "Es ist eine Ausstellung, in der unsere herrliche Landschaft in Verbindung mit Karl Simrock und auch Dr. Gerhard Reifferscheid gewürdigt wird."

Dr. Ingrid Bodsch, Leiterin des Stadtmuseums Bonn, betonte die Rolle, die der jüngst verstorbene Dr. Reifferscheid für die Karl-Simrock-Forschung spielte. Reifferscheid war Urenkel Karl Simrocks und wirkte, um "Leben und Bedeutung seiner Familie in das Bewusstsein kulturhistorisch interessierter Menschen zu rücken".

Prof. Dr. Heijo Klein, Leiter des Studios für Bildende Kunst der Universität Bonn, gab einen Überblick über die Kunstwerke, darunter Ölbilder, Holzschnitte und Drucke.

Der Leiter der Karl-Simrock-Forschung, Peter Weinmann, erklärte das Ziel der Ausstellung: Sie solle helfen, die Landschaft des Weges neu zu entdecken. Weinmann gab auch die Gewinner des Teilnehmer-Wettbewerbs bekannt. Zehn Juroren hatten die 154 eingegangenen Bilder gesichtet und vier Werke gesondert gekürt.

Der Jury gehörten an:

- Ingrid Bodsch, Dr., Direktorin des StadtMuseums Bonn
- Ewald Eschbach, Kunstsammler Alter Graphik Mittelrhein-Siebengebirge, Rheinbreitbach
- Dorothée Gelderblom, Kunsterzieherin u. -historikerin, Unkel am Rhein
- Julia Frfr. Hiller v. Gaertringen, Dr., Leiterin des Literaturarchivs der Lippischen Landesbibliothek Detmold
- Gisela Hönnighausen, Dr., Literaturwissenschaftlerin, Königswinter
- Heijo Klein, Prof. Dr., Leiter des Studios für Bildende Kunst der Universität Bonn
- Bernhard Lauer, Dr., Direktor des Brüder Grimm-Museums Kassel
- Elmar Scheuren, M.A., Direktor des Siebengebirgsmuseums Königswinter
- Karl Günter Werber, Dr., Buchhändler, Bad Honnef

 
  • All
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Seite 4
  • Seite 5
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
  • Haus Parzival mit den roten Fensterläden

    Öl auf Leinwand 60 x 40 cm, u.l. sign. 2002 Karin Arenz
    • Seite 1
  • Haus Strolchenfels

    Öl auf Leinwand 60 x 40 cm, u.r. sign. 2002 Karin Arenz
    • Seite 1
  • Tür an Haus Parzival

    Radierung34,8 x 28,2cm,u.m. sign. 2002Lisa Bille
    • Seite 1
  • Auf dem Weg zu Ferdinand

    Radierung36 x 25,7 cm, u.m. sign., 2002Lisa Bille
    • Seite 1
  • b005

    • Seite 1
  • b06

    • Seite 1
  • b07

    • Seite 1
  • b08

    • Seite 1
  • b09

    • Seite 1
  • b10

  • b11

    • Seite 1
  • b12

    • Seite 1
  • b13

    • Seite 1
  • b14

    • Seite 1
  • b15

    • Seite 1
  • b16

  • b17

    • Seite 1
  • b18

    • Seite 1
  • b19

    • Seite 1
  • b20

    • Seite 1
load more hold SHIFT key to load all load all